puppetsalive - Theater in Bewegung

Stücke - Oskar und die Dame in Rosa

nach dem gleichnamigen Roman von Eric-Emmanuel Schmitt
Figurentheatersolo ab 10 Jahren

 

Besonders empfehlenswert im Rahmen des Religionsunterrichtes 5. + 6. Klassen zum Thema Tod

 

Regie: S. Meßner
Ausstattung, Puppe: M. Wiedl, D. Jordan
Spiel: D. Jordan
Dauer: ca. 70 min, keine Pause

Diashow Oskar  

Inhalt:
Oskar weiß, dass er nicht mehr lange zu leben hat. Dabei ist er gerade mal 10 Jahre alt. Oskar hat Krebs und liegt im Krankenhaus. Am schlimmsten für ihn ist jedoch nicht die Krankheit, sondern dass keiner der Erwachsenen mit ihm über den Tod spricht. Bis ihm die Putzfrau Rosa begegnet.
Sie erzählt ungeheure Geschichten übers Catchen und die erste Liebe und zeigt ihm wie er jeden Tag 10 Jahre älter werden kann. So erlebt Oskar sein ganzes Leben wie im Schnelldurchgang: Pubertät, erste Liebe, Familienglück und Alter. All das schreibt er abends in Briefen an den lieben Gott, an den er eigentlich gar nicht so recht glaubt.

 

This text will be replaced
Film "Oskar und die Dame in Rosa"

 

Inszenierung:
Mit stimmungsvollen Schattenspielen, zarter Musik und der ausdrucksstarken Puppe Oskar, erzählt das Stück vom Anderssein, vom Sterben und von der Kraft des Vertrauens. Mit Witz und viel Poesie spricht Oskar und die Dame in Rosa das Tabuthema Tod an und führt uns mit großer Leichtigkeit mitten ins Leben.

 

Themen des Stückes: Tod, Glaube, Anderssein, Mut, Freundschaft

 

Zu jeder Vorstellung bietet puppetsalive kostenlos eine theaterpädagogische Nachbereitung an